Explosionsschutz nach ATEX = ATmosphere Explosible. 

DIN EN 13463-1:2009-07 Nicht-elektrische Geräte für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen - Teil 1: Grundlagen und Anforderungen. 

EN 1127-1:2011 - Explosionsfähige Atmosphären - Explosionsschutz - Teil 1: Grundlagen und Methodik

ATEX 137 (118), auch als Richtlinie 99/2/EG bezeichnet, ist zuständig für die Sicherheit der Personen bei installation, Betrieb und Wartung explosionsgefährdeter Anlagen.

Gemäß ATEX 99/92/EC kann man Scholz in den Ex-Zonen anwenden.

Seit Juli 2003 dürfen nur Betriebsmittel, die dieser Richtlinie entsprechen, in Verkehr gebracht werden.

in der Fertigungswirtschaft:

  • - Alkoholindustrie
  • - Munitions-, Raketen-, und Sprengstoffanlagen
  • - Automobilbetriebe (Spritzkabinen)
  • - Bäckereien
  • - Brauerei und Destillerie
  • - Chemische Industrie
  • - Petrochemie
  • - Ölraffinerien
  • - Arzneimittelindustrie
  • - Plastikindustrie
  • - Gummiindustrie
  • - Zuckermühlen
  • - Synthetikstoffbetriebe
  • - Weinindustrie
  • - Metallproduktion
  • - Düngebetriebe
  • - Betriebe mit schwer entflammbaren Materialien
  • - Mühlen
  • - Möbelfabriken (Lackiererei und Malerei)
  • - Gas- und Koksplantagens
  • - Glasfabriken
  • - Dämmfabriken
  • - Lederproduktion (Gerberei)
  • - Abbaubetriebe
  • - Nuklearproduktion
  • - Öl- und Gasbohrungen
Materialanalyse funkenfreier Werkstoffe
Material Aluminium-Mehrstoff-Bronze Kupfer-Beryllium CuBe
Analyse Cu Al Ni Fe Mn Be Ni Co Cu
Mechanische Eigenschaften Aluminium-Mehrstoff-Bronze Kupfer-Beryllium CuBe
  ausgehдrtet unbehandelt  
Festigkeit N/mm2 870-997 700-780 1317-1426
Steckgrenze N/mm2 450-550 340-410 940-1080
Hдrten Brinell 330-390 190-230 330-370
Physikalische Eigenschaften Aluminium-Mehrstoff-Bronze Kupfer-Beryllium CuBe
Magnetische Eigenschaft 0,98 max. 0,98 max.
download